Innungs-News

Neuer Termin für Light + Building: Vom 2. bis 6. Oktober 2022 in Frankfurt

10.01.2022

Da sich das Pandemiegeschehen weiterhin sehr dynamisch entwickelt, verschiebt die Messe Frankfurt die Weltleitmesse für Licht und Gebäudetechnik in…

Jetzt weiterlesen …

Alles, was Sie für Ihr Marketing benötigen: Der Marketingpool kurz erklärt

29.10.2021

Ein neuer Erklärfilm zeigt Ihnen in 3 Minuten die wichtigsten Schritte bei der Nutzung des Marketingpools

Jetzt weiterlesen …
Bild: ArGe Medien im ZVEH

Jugendliche für Ausbildung in der Gebäudetechnik begeistern

16.09.2021

Mit dem Start des Ausbildungsjahrs 2021 können sich Schulabgänger erstmals zum/zur Elektroniker/-in für Gebäudesystemintegration ausbilden lassen.…

Jetzt weiterlesen …

Ein Song für das Handwerk

10.09.2021

Zum Tag des Handwerks 2021 erhält das Handwerk ein eigenes Lied.

Jetzt weiterlesen …

Neue Hotline und neues Lager der Elektro-Innung Ahrweiler

02.08.2021

Für die Hochwasserhilfe der Elektro-Innung Ahrweiler wurde eine zentrale Hotline für Telefon und E-Mail eingerichtet. Auch das Lager ist am 03. August…

Jetzt weiterlesen …

Hochwasser: Wichtige Informationen

17.07.2021

Handwerkskammer informiert, Kreishandwerkerschaft richtet Plattform ein, für die gegenseitige Hilfe, Fachverband stellt relevante Informationen zum…

Jetzt weiterlesen …
Bild: Shutterstock – Marco Scisetti / ArGe Medien im ZVEH

Große Nachfrage: Abo-Rabatt für Innungsmitglieder kommt gut an

01.07.2021

Dank einer Kooperation von VDE VERLAG und ZVEH erhalten Innungsmitglieder dauerhaft 15 Prozent Rabatt auf das Abo der Online-Version der VDE-Auswahl…

Jetzt weiterlesen …

Lossprechung 2021

30.04.2021

Erfolgreiche Gesellenprüfung im Elektro-Handwerk

Jetzt weiterlesen …

Rheinland-Pfalz: Neues Förderprogramm DigiBoost

03.03.2021

Speziell für KMUs bis 100 Mitarbeiter, Zuschüsse bis 15.000 € Infos über Webinare der Handwerkskammern

Jetzt weiterlesen …
Bild: Pixabay– Bru-nO

Das müssen Ausbildungsbetriebe zum neuen Beruf wissen

22.02.2021

Nach Abschluss des Novellierungsverfahrens treten im August 2021 die neuen elektro- und informationstechnischen Ausbildungsberufe in Kraft. Damit…

Jetzt weiterlesen …

Christian Müller wiedergewählt

Elektro-Innung Ahrweiler bestätigt ihren Obermeister

Die Elektro-Innung Ahrweiler hat ihren gestandenen Obermeister wiedergewählt. Christian Müller wird auch in den nächsten fünf Jahren die Geschicke der Innung leiten. Dass er dies hervorragend kann, hat er hinlänglich bewiesen. Denn das vergangene Geschäftsjahr war für die Ahrweiler Innung eine beispiellose Herausforderung. Erst gab noch immer Corona den Ton an, dann brach die verheerende Flutkatastrophe herein. Trotzdem steckte das Innungsteam den Kopf nicht in den Sand. Im Gegenteil. Mit selbstlosem Einsatz wurde nach der Flut dort angepackt, wo die Not am größten war.

 Die jetzige Jahreshauptversammlung inklusive Neuwahlen fand im Landgasthof Müller in Hohenleimbach statt. Als stellvertretender Obermeister wiedergewählt wurde Sven Ehlermann, als Lehrlingswart erneut Wolfgang Dresen. Neu in den Vorstand gewählt wurden Frank Simonis und Dominik Tietz. Sie werden neben Uli Hammes und Timo Paetz als Beisitzer agieren.

 Natürlich war die Flutkatastrophe das beherrschende Thema des Berichtes von Obermeister Christian Müller. Denn der Wiederaufbau braucht Strom. Über Nacht verloren Tausende von Menschen ihre Existenzgrundlage. Auch 14 Betriebe der Elektro-Innung Ahrweiler waren direkt betroffen. Es musste entschlammt werden. Zugleich brauchte es Material, um zumindest eine Notversorgung im Tal sicherstellen zu können. Allen voran übernahmen Frank Simonis, Dominik Tietz und Christian Müller die Mammutaufgabe, die Bestellung und Verteilung der Hilfsgüter zu organisieren und ein zunächst in Niederzissen, dann in Gelsdorf eingerichtetes Lager zu betreiben.

 In Abstimmung mit der HWK Koblenz wurden von der Bürgerstiftung der Volksbank RheinAhrEifel 250000 Euro bereitgestellt, um dringend benötigtes Elektromaterial zur Instandsetzung der Stromversorgung in Wohngebäuden zu beschaffen. 80000 Euro davon hat die Elektro-Innung Ahrweiler abgerufen. Auch die Innung selbst bekam Zuwendungen. Zum Ende des Jahres konnte sie allen betroffenen Betrieben eine Zahlung von knapp 5000 Euro zur Unterstützung zukommen lassen.

 Problem dabei: Da Unternehmen keine bedürftigen Personen sind, muss jede finanzielle Zuwendung versteuert werden. Alexander Zeitler, Geschäftsführer der KHS Ahrweiler, merkte hierzu an, dass man seit Monaten mit dem Finanzministerium in Mainz in Kontakt sei, um eine ähnliche Regelung wie beim Oderhochwasser zu erzielen. Damals konnten aufgrund des „Odererlasses“ Gelder auch an Unternehmen steuerfrei ausgezahlt werden. „Stand heute jedoch ist“, so Zeitler, „dass sich das hiesige Finanzministerium auf eine solche Regelung nicht einlassen wird.“

 Doch trotz der Problemfülle lässt sich die E-Familie nicht entmutigen. Die Auftragsbücher sind mehr als voll. Es wird noch viele Jahre in Anspruch nehmen, bis sich das Ahrtal von der Flutwelle erholt hat. 

Sie möchten Mitglied werden? Schreiben Sie uns: info@khs-ahrweiler.de oder rufen Sie uns an: 02641/4035